Ruhe.jpg

Wie Meditation helfen kann, Stress abzubauen

Wie kann man am besten mit Stress und stressigen Situationen umgehen?

"Stress ist unvermeidlich und unvermeidbar. Er wird durch äußere Ereignisse verursacht, die nicht kontrolliert werden können. Wir fühlen uns stark, selbstbewusst und sicher, wenn wir jeden Aspekt unseres Lebens unter Kontrolle haben. Wenn wir jedoch die Kontrolle verlieren, entstehen Ängste, Sorgen, Unsicherheiten, Nervosität, Beklemmungen und andere emotionale Herausforderungen. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir wehrlos sind und aufgeben müssen. Wichtig ist, dass wir erkennen, dass wir Macht über unseren Geist haben, und dass wir dadurch innere Stärke erlangen, um erfolgreich zu sein.“

 

Unsere Einstellung und unsere Wahrnehmung der Welt bestimmen, wie wir mit stressigen Situationen umgehen. Manche Menschen überspielen ihre Stressoren und Ängste mit Humor, während sie für andere ganz offensichtlich präsent sind und sie emotional zermürben. Stress fordert seinen Tribut von unserem Körper, der sich tief auf diese Gedanken konzentriert und sie wie eine Schallplatte abspielt, ohne dass wir im Moment merken, was wirklich passiert. Spielt mein Verstand mir einen Streich?

 

 

Ich habe verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, um Stress zu bewältigen oder zu vermeiden (z. B. Sport, Schreiben 📝, Kochen usw.). Das verschaffte mir zwar vorübergehend Erleichterung, aber die Ursache des Stresses ging nie weg, sondern grub sich nur tiefer in mein Unterbewusstsein ein. Innerhalb von Stunden oder Tagen fühlte ich mich wieder gestresst, in der Regel in einem höheren Maße als beim letzten Mal. Ich habe mich immer gefragt, wie ich verhindern kann, dass diese ständigen unsinnigen Gedanken in meinem Kopf wieder auftauchen. Durch Meditation lernte ich, mit Stress umzugehen, achtsamer, selbstbewusster und verständnisvoller zu werden.

Denke an einen Moment, in dem du gestresst warst, z. B. wegen der Arbeitsbelastung, weil du dich entmutigt und unwürdig fühltest, weil du dich mit anderen verglichen hast. Wenn du an diesen speziellen stressigen Moment denkst, kommen Gedanken hoch. Was uns nicht bewusst ist, ist, dass diese Gedanken Bilder sind, die wir in unserem Kopf eingeprägt haben. Diese Bilder sind falsche, bedeutungslose Gedanken, an die wir aufgrund unserer Wahrnehmung gebunden sind. Wir müssen unseren Verstand leeren und dem Lauf der Natur folgen. Man spürt ein Gefühl der Erleichterung, wenn man im Augenblick lebt und auf das eingeht, was gerade geschieht, anstatt das Unerwartete zu bekämpfen. Das ist leichter gesagt als getan. Doch mit Anleitung kann es gelingen und man kann in Frieden leben. Dein Geist kann endlich klar sein. "Anspannung ist das, was du glaubst, dass du sein solltest. Entspannung ist das, was du bist." - Chinesisches Sprichwort

Lasst uns lernen, miteinander zu leben

Vicky Theodoropoulos - Bayside, New York-